Airbrush Pistole für Einsteiger

Die Airbrush Pistole für den Einstieg – hier einige empfohlene Modelle zur Orientierung.

Jede unten aufgeführte Airbrush Pistole wurde nach Preissegment, Handhabbarkeit, Anspruch an die Qualität des Sprühstrahls und nach der Reputation der Herstellerfirmen ausgesucht.

Da man sich als Airbrusher selbst beim Einstieg nicht nach wortwörtlich billigen Modellen umschauen sollte, ist eine Investition ab wenigstens 100€ für vernünftiges Werkzeug vorauszusetzen. Sollte man mit der Zeit an die technischen Grenzen seiner Airbrush Pistole stoßen, so kann man sein Sortiment an Arbeitsmitteln immer noch um höherpreisige Modelle erweitern. Erfahrungsgemäß erreicht man diesen Punkt jedoch erst nach Monaten, wenn nicht nach Jahren. Die Fähigkeit, einschätzen zu können, liegt es am Werkzeug oder am eigenen „Talent“, wenn etwas Komplexeres nicht gelingt, erarbeitet man sich erst nach und nach durch viel Übung am Airbrush. Man sollte für’s Erste also nicht gleich zum teuersten Modell auf dem Markt greifen.

 

Sehr günstige Einsteigermodelle, geeignet für feine Arbeiten

Airbrush Pistole Badger Modell 100 GF

Info: Die im Header dieser Webseite sichtbaren Airbrush-Grafiken wurden durchweg noch mit dem Vorgänger dieses Modells erstellt!

 

Airbrush Pistole Iwata HP-BS Eclipse

 

Noch erschwingliche Modelle, geeignet für sehr feine Arbeiten

Airbrush Pistole Infinity Two-in-One FPC

 

 Airbrush Pistole Badger-2F-Sotar-2020-2

 

  • Airbrush Pistole von Badger, Modell Sotar 2F 2020-1 (aktuell nur im Fachhandel erhältlich!) mit Farbmulde statt Farbbecher für Arbeiten mit kleinsten Farbmengen, Düse 0,2mm, Double-Action, Fließsystem, Farbmengenvoreinstellung mit Micrometer-Skala, lösemittelbeständige Teflondichtungen, Preis bei 299€

Airbrush Pistole Badger-2F-Sotar-2020-1

 

Ein Hinweis zu technischen Daten.

Airbrush Pistolen sind wie viele andere Werkzeuge filigrane Gerätschaften, die sich oft erst „einarbeiten“ müssen. Daher gibt es selbst zwischen zwei Pistolen identischen Typs leichte Unterschiede in der Handhabbarkeit. Zum Beispiel, wenn ein Airbrush neu ist, der andere schon seit längerem in Benutzung. Dies liegt an winzigen Details wie der abnehmenden Spannkraft der Rückzugsfeder des Hebels für die Nadelführung, an der Stärke des Abriebs der Teflon-Dichtung(en), an der Rauhheit der Nadel, an der (nach und nach fehlenden) Glätte von Führungen und Kanten, an denen sich mechanische Teile ständig vorbeibewegen usw.

Sollte sich eine Airbrush Pistole zu Beginn noch etwas „zickig“ verhalten, dies lässt mit der Zeit nach. Lediglich darf „schwergängig“ kein Attribut sein, welches von Beginn an typisch für das neu erstandene Werkzeug ist. Hier sollte man den Kauf schnellstens wieder rückgängig machen.


4 Kommentare

  1. Ich danke für den Informativen Bericht, ich bin ein Neuling und bin für solche Infos sehr dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *